Beyond Sweetness – Der Workshop

Beyond Sweetness – Hier nun der dritte Teil – die Arbeitsfotos des Workshops! Große Köche, großes Kino! Hier gibt´s die Teller, hier die Drinks. Mehr Hintergründe gibt es demnächst auch bei Torsten Goffin! Ich muss abschließend sagen, dass es mal wieder ein großartiges Erlebnis war, Menschen zu beobachten, die mit so viel Hingabe das tun, was sie am Liebsten tun! Kochen! …Da bin ich ein bisschen traurig, dass ich nicht mehr in der Küche arbeite… aber zumindest kann ich dort fotografieren. Und so gut essen und trinken! Danke!

Beyond-Sweetness_ELA7015…Christoph Mandl vom Relais & Chatêaux Taubenkobl beim Anrichten seines Hauptgangs Taube – Brennnessel – Heu. Die Taube hängt mit Kopf und Kralle 3 Wochen ab. Anschließend wird sie mit Heu leicht geräuchert, in einem Gewürzöl confiert und zum Schluss auf den Holzkohlegrill gelegt! Ein Traum! Sommelier Peter Müller (Taubenkobl) erklärt die Getränkebegleitung zur Taube: Brennnesselrauchtee mit Heu & Zinnkraut.

Beyond-Sweetness_ELA7034Beyond-Sweetness_ELA7035Beyond-Sweetness_ELA6884Beyond-Sweetness_ELA6907

Unten: Hermann Stöckmann beim Einschenken des Apéritifs und Sommelier Sebastian Bordthäuser beim Verteilen desselben. Der Drink ist ein selbst vergorenes, sehr saures Getränk aus Bergamotte, Eberraute, Brothefe, Weinsäure und Zucker. Weckt Tote! Gaumen-Reset!Beyond-Sweetness_ELA6234Beyond-Sweetness_ELA6245

Unten: Sven Nöthel und Tobias Weyers vom Restaurant Am Kamin beim Anrichten der Vorspeise Flusskrebse & Petersilie. Ein Teller, der grundlegend auf eben diesen beiden Zutaten in verschiedenen Texturen basiert: Flusskrebse, Petersilienstaub, süss-sauer eingelegte Petersilie, Petersilienwurzelchip, Petersilienkresse, Petersiliencreme, Petersilienemulsion und Krustentierstaub. Außerdem: Steinpilze, Buchenpilze, Champignons, Thaispargel, Petersilienöl,  und Bronzefenchel. Beyond-Sweetness_ELA6260Beyond-Sweetness_ELA6287Beyond-Sweetness_ELA6329 Beyond-Sweetness_ELA6183Beyond-Sweetness_ELA6335

Sven Nöthel betont, dass er beim Anrichten Wert auf natürliche Formen legt. Seine Gerichte sollen so individuell und schwungvoll wie Landschaften angerichtet sein. Die Komponenten sollen sich locker aneinander reihen, keinesfalls starr angeordnet aussehen.Beyond-Sweetness_ELA6352

Unten: Nils Henkel richtet an.  Jeder Koch bzw. jedes Köche-Team bereitete beim Workshop zwei bis drei Gerichte zu, zu denen der jeweilige Sommelier nicht alkoholische Getränke servierte. Was wiederum zur Folge hatte, dass es alle 30 Minuten etwas großartiges zu essen und zu trinken gab! Beyond-Sweetness_ELA6807Beyond-Sweetness_ELA6743

Oben: Peter Müller und Thomas Sommer probieren Klares Tomatenwasser mit Basilikumblüte und Paradeiseressig, die Getränkebegleitung zur Taubenkobl- Vorspeise Flusskrebs & Zander – Paradeiser – Eierschwammerl. Unten: Das Line-Up! Beyond-Sweetness_ELA6338

Unten: Sommelier Sebastian Bordthäuser und Patissier Andy Vorbusch probieren die Vorspeise von Jo Wissmann: Wildfang Garnele – Fenchel – gr.Apfel – Süßholz – Konbu und Sebastians Getränkebegleitung: 2012 Deep Deep Green Fukijirushi.

Beyond-Sweetness_ELA6498Beyond-Sweetness_ELA6454Beyond-Sweetness_ELA6205Beyond-Sweetness_ELA6419Beyond-Sweetness_ELA6440Beyond-Sweetness_ELA6512Beyond-Sweetness_ELA6528Beyond-Sweetness_ELA6545

Anrichten des Käsegangs Geräucherter Frischkäse – Holunderblütenpudding – Kresse – Grüner Apfel von Nils Henkel.

Beyond-Sweetness_ELA7106Beyond-Sweetness_ELA7103Beyond-Sweetness_ELA7130Beyond-Sweetness_ELA7176

 Fazit: …selten so viele geniale Teller von so vielen verschiedenen Restaurants in so kurzer Zeit gegessen! Und selten so überaschende Getränke dazu genossen. Großartig!

Teilen:


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *