Selbstgebastelte Möhrchen à la Crème

Hatte ich schon erwähnt, wie toll ich basteln kann? Und wie gern ich das tue (hüstel, hüstel…)? Ungefähr so gern wie…. Badezimmer putzen?! Für die aktuelle EINFACH HAUSGEMACHT musste ich dann doch mal ran… Und tataaaa – das ist das Ergebnis! Tipp: Stellt die Möhrchen in eine Karotten-Buttercreme-Torte – so kommen sie richtig gut zur Geltung!

_DSC3617Karottentorte-Capture0048-2_DSC3261 _DSC3401_DSC3482 _DSC3653_DSC3670_DSC3716_DSC3718_DSC3725 _DSC3734 _DSC3775 _DSC3790 Karottentorte-Capture0020-4

Das Rezept zur famosen Möhrchen-Ostertorte lest ihr in der aktuellen EINFACH HAUSGEMACHT. Es kommt von Annette Robers-Thesing. – Vielen Dank! Und FROHE OSTERN, da draußen!

Möhrchen-Buttercremetorte 

Für eine 22 Springform

Teig:

  • 180 g Möhrchen
  • 4 Eier
  • 130 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 2 EL Orangenlikör

Füllung:

  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • 250 g zimmerwarme Butter

Garnitur:

  • Pappe
  • 5 Holzstäbchen

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen.

Für den Biskuitteig die Möhren schälen und fein raspeln (Bild). Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 2 Esslöffeln Zucker und dem Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker weißschaumig rühren. Eischnee, Möhren, Mehl, Backpulver sowie den Orangenlikör vorsichtig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 25 bis 30 Minuten backen. Leicht abgekühlt mit einem Messer aus der Form lösen (Bild) und auf ein Kuchengitter stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen.

Für die Buttercreme zunächst die Vanillecreme zubereiten: 400 ml Milch in einem Topf aufkochen. Inzwischen die Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark mit dem Messerrücken herauskratzen Das Vanillemark und die ausgekratzte Schote in die heiße Milch geben. Die Stärke, den Zucker, das Eigelb und die restliche Milch verquirlen. Sobald die Milch kocht, die Vanilleschote herausnehmen. Die angerührte Eigelbmischung in die Milch gießen und sie unter Rühren aufkochen. Etwa 1 Minute köcheln lassen, danach sollte sie eine cremige Konsistenz haben. Den Pudding in eine kalt ausgespülte Puddingform gießen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Wenn die Vanillecreme die richtige Temperatur hat, die Butter weißschaumig schlagen. Die Vanillecreme löffelweise unterrühren. Wichtig ist, dass Butter und Vanillecreme die gleiche Temperatur haben.

Den abgekühlten Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Die Böden mit dem Orangenlikör beträufeln. Die 2 unteren Böden mit einem Drittel der Buttercreme bestreichen und zusammensetzen. Den oberen Boden auflegen (Bild).

Nun die Torte rundum mit der restlichen Creme überziehen und mit einem Teelöffel oder einer abgerundeten Palette spiralförmig breite Rillen hinein ziehen (Bild). Dabei die Spitze der Palette in der Tortenmitte ansetzen und den Tortenteller drehen. An den Seiten ebenso verfahren.

Für die Garnitur aus Pappe 5 kleine Möhren ausschneiden und an Holzspieße kleben (Bild). Mittig in die Torte stecken (Bild).

Guten Appetit!

Teilen:


2 Gedanken zu „Selbstgebastelte Möhrchen à la Crème

Schreib einen Kommentar zu knobz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *