Genusshandwerkers Lieblingshuhn

Mal wieder Zeit, einen echten Insider nach seinem Lieblingsprodukt zu fragen. Und da das Backhendl reloaded seinerzeit viele begeisterte, verrät Genusshandwerker Hans-Georg Pestka heute sein Lieblingshuhn.

Huhn-Capture0007-2

Ela: Wie schmeckt ein gutes Huhn?

Hans-Georg: Saftig, mit Biss, voller Geschmack … so muss ein gutes Geflügel beschaffen sein. Damit es so wird, bedarf es einiger Voraussetzungen wie langsam wachsende Geflügelrassen, artgerechter Freilandhaltung und einer Zufütterung, die nicht auf ein möglichst schnelles Wachstum trachtet. Dieses Verständnis für ein gleichermaßen glückliches Hühnerleben und größtmöglichen Genusswert haben französische Geflügelzüchter in Europa kultiviert.

Ela: Welches Huhn ist deine persönliche Empfehlung? Wo kommt es her?

Hans-Georg Pestka: Mein Lieblingshuhn ist das Label Rouge – Blaufußhuhn, eine Kreuzung aus dem „Poulet Fermier Pattes Bleus“ und dem Bressehuhn. Während das Label Rouge die eher technischen Rahmenbedingungen definiert (80 bis 90 Tage Lebenszeit, erstklassiges Futter, viel Platz), sind es einzelne Persönlichkeiten, die dann für das gewisse Quäntchen stehen. Patrick Ménard betreibt eine Ferme an der Loire. Seine Hühner garantieren höchsten Genuss.

Ela: Und was wird aus dem Blaufußhuhn in deiner Küche?

Hans-Georg Pestka: Alles! Coq au vin zum Beispiel oder kross aus dem Ofen. Für das oben erwähnte Backhendl würde ich aber eher Stubenkücken empfehlen.

Ela: Vielen Dank! Das Coq au Vin-Rezept wird hier bald gepostet. Das Stubenkücken sieht übrigens so aus. Klein, fein und unglaublich zart! Und dank des neuen Logos heißen jetzt auch alle Hühner ELA.

Huhn-Capture0016

Zur Person: Hans-Georg Pestka zog schon vor allen Foodtrends los, um die besten und leckersten Produkte zu finden. Er arbeitete als Foodscout und engagierte sich für Slowfood. Als Konsequenz daraus gründete er den Onlineshops „Genusshandwerker„, ein Eldorado für Essensliebhaber, Foodies und Gourmets. Ich kenne Hans-Georg seit einigen Jahren. Zusammen produzieren wir Fotos und Rezepte für die Genusshandwerker und besuchen immer wieder Produzenten (auch darüber folgt hier noch der ein oder andere Beitrag). Auf dem Bild unten sieht man Hans-Georg (links) in Wurstpapst Peter Inhovens „Wurstbude“. Hier reifen Schinken, Speck und Dauerwurst der Düsseldorfer Traditions-Metzgerei.

ELA_2995

Teilen:


Ein Gedanke zu „Genusshandwerkers Lieblingshuhn

  1. Pingback: Lecker Hähnchendöner! - Manuela Rüther

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *