Fisch + Schwein = Jiaozi

Das Jahr nimmt Fahrt auf, die Zeit wird knapp. Gut, dass wir am winterlichen Herdfeuer den ein oder anderen Topflappen gehäkelt haben… Die DIY-Anleitung zum Thema Jiaozi zum Beispiel: Asiatische Teigtaschen mit einer fett-aromatischen Füllung aus Kabeljau und Lardo, Schnittknoblauch, Limette und Nüsschen. Und los!

Jiaozi_ELA_4573 Jiaozi_ELA_4543Jiaozi_ELA_4656Jiaozi_ELA_4475 Jiaozi_ELA_4491Jiaozi_ELA_4504 Jiaozi_ELA_4634 Jiaozi_ELA_4642 Jiaozi_ELA_4649 Jiaozi_ELA_4682Jiaozi_ELA_4688Jiaozi_ELA_4715 Jiaozi_ELA_4727 Jiaozi_ELA_4713Jiaozi_ELA_4787Jiaozi_ELA_4723Jiaozi_ELA_4818 Jiaozi_ELA_4793 Jiaozi_ELA_4816

Jiaozi mit Kabeljau und Lardo

Für etwa 40 Teigtaschen

Für den Teig:

  • 400 g Mehl
  • 200 ml Wasser

Für die Sauce:

  • ½ Stange Frühlingslauch
  • ¼ rote Chilischote
  • 6 EL Reisessig
  • 6 EL Fischsauce
  • 1 EL süße Chilisauce
  • 2 EL Sesamöl

Für die Füllung:

  • einige Scheiben eingelegter Ingwer
  • 1/2 Bund Schnittknoblauch
  • 1/2 Stange Frühlingslauch
  • 1 TL Erdnüsse
  • 300 g Kabeljau
  • 50 g Lardo
  • 1 TL frisch gepresster Limettensaft
  • 1 EL Reiswein
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 2 TL Reisessig
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 TL Fischsauce

Für den Teig das Mehl mit 200 Milliliter lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Er sollte nicht mehr kleben. Den Teig in Folie einschlagen und etwa 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Sauce und die Füllung zubereiten. Für die Sauce Frühlingslauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Chilischote waschen, nach Belieben die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken. Beides mit Reisessig, Fischsauce, Chilisauce und Sesamöl vermischen. Beiseite stellen.

Für die Füllung den Ingwer sehr fein hacken. Schnittknoblauch abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden. Restlichen Frühlingslauch in feine Ringe schneiden. Erdnüsse rösten und fein hacken. Alles in eine Schüssel geben.

Fisch fein hacken. Lardo ebenso fein hacken. Zu den übrigen Zutaten geben. Mit Limettensaft, Reiswein, Sojasauce, Reisessig, Sesamöl und Fischsauce würzen.

Den Teig in vier Stücke teilen. Jedes Stück zunächst zu einer Rolle formen. Von dieser jeweils etwa 2 Zentimeter lange Stücke abschneiden. Jedes Stück zu einer Kugel formen und diese auf etwas Mehl möglichst dünn und rund ausrollen. Die Kreise nach 2 Minuten nochmal etwas dünner rollen.

Auf jedem Teigkreis etwa 1 Teelöffel Füllung geben. Die Kreise zu Halbmonden zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel gut zusammendrücken. Den Rand nach Belieben gerade schneiden.

Reichlich gesalzenes Wasser in einem großen Topf aufkochen. Die Teigtaschen mithilfe einer Schaumkelle hinein gleiten lassen. Die Hitze auf mittlere Stufe zurückschalten und die Taschen etwa 4-6 Minuten garen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und sofort mit der Sauce servieren. Guten Appetit!

Jiaozi_ELA_4941

Noch ein paar Kaufempfehlungen aus Überzeugung: Das Thema Fisch ist ja ein trauriges… Diesen hier kann ich aber wärmstens empfehlen: Kabeljau aus der Bretagne, nachhaltig mit kleinen Boten gefangen. Und Lardo die Colonnata vom Cinta Senese, 90 Tagen unter einer Schicht aus frischen Kräutern und Gewürzen gereift.

Teilen:


2 Gedanken zu „Fisch + Schwein = Jiaozi

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *